DAITH PIERCING

Daith PiercingDas Daith Piercing wird in die Knorpelfalte direkt über dem Hörgang gestochen (Crus helicis). Diese Knorpelfalte ist nicht bei jedem Menschen soweit ausgebildet, dass dieses Piercing gestochen werden kann. Die Abheilung ist durch die geschützte Lage meist komplikationslos. Es ist ein für den Piercer anspruchsvolles Piercing und sollte deshalb nur von erfahrenen Piercern gestochen werden. Daher auch der Name: die erste Kundin, die das Piercing vom “Erfinder” Erik Dakota gestochen bekam, nannte es Daith nach dem hebräischen “Daath” (Weisheit; Intelligenz). Die Aussprache müsste demnach mit einem geteilten, langen “a”-Laut sein (wie “da-af”) und nicht wie meist ausgesprochen mit einem “ei”-Laut (wie “deif” – wobei das “f” ein englisches “th” ist) – aber das Thema Aussprache von Piercingnamen wird langsam müßig, interessant ist es trotzdem! Dieses Piercing gehört zu den schmerzhafteren Knorpelpiercings und die Heilungsphase ist auch etwas länger als bei anderen Knorpelpiercings.

38 Kommentare zu “DAITH PIERCING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.